Blaubeerwald-Institut®

Transkulturelle Grundlagen

Die Grundlagen unserer ganzheitlichen Arbeit sind transkulturell und beinhalten die unterschiedlichsten Philosophien, Weltbilder und Methoden aus zahlreichen Kulturen und Wissenschaften. Wir vereine diese synergetisch und bringen sie bei jeder Behandlung sowie in den Ausbildungen individuell zur Anwendung. Dabei kombinieren wir diese mit unseren hellsichtigen und medialen Fähigkeiten sowie unserer über 30-jährigen Erfahrung.

  • Das uralte vedische Wissen der Chakren, der unterschiedlichen Feinstoffkörper und Auraschichten, der energetischen Verbindungen und der Lebenskraft (Prana) sowie das Gesetz von Ursache und Wirkung (Karma) und des göttlichen Ideals (Dharma)
  • Das alte Wissen aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) über die Wirkung der Elemente, über die energetischen TOR-Punkte (teilweise Akkupunkturpunkte der Meridiane) sowie deren energetischen Verbindungen und den Fluß der Lebenskraft (Chi)
  • Das alte Wissen aus der Kosmologie der Maya, den Gesetzen der Zeit (Tzolkin bzw. Maya-Kalender), den Zyklen der Evolution, der Verbindung zwischen dem lebendigen Mikro- und Makrokosmos sowie die Aufgabe des Menschen im solar-galaktischen Sein
  • Das Wissen der Theosophie über den Aufbau des Menschen und der geistigen Welten, über die spirituelle Bestimmung des Menschen, über die geistig-seelischen Meister sowie die 7 kosmischen Strahlen
  • Das Weltbild der Energetik und das Wissen um die manifestierende Kraft von Gedanken und Gefühlen, von Bildern, Symbolen und Gebeten
  • Die Heilkraft der Farben und der Musik
  • Die heilsame Wirkung der bewussten und liebevollen Berührung
  • Die Gesetze der Manifestation, Imagination und Visualisation
  • Schulung der Empathie, Intuition und Telepathie
  • Das Wissen der Psychosomatik und des Placebo- bzw. Nocebo-Effekts
  • Die Erkenntnisse aus der Neurologie (Neurogenese & Neuroplastizität), der Biologie (Epigenetik & Wellengenetik) und der Psychologie (Achtsamkeit & bewusste Gedankenhygiene)
  • Das holographische, multidimensionale Weltbild der Quantenmechanik (z.B. das 12-dimensionales Model von Burkard Heim, die Morphischen Felder von Rupert Sheldrake, die Urfeld-Forschung von David Wilcock u.a.)
Startseite > Grundlagen > GRUNDLAGEN