Mystische IRLAND-Reise

Eine Reise ins universelle Herz von Mutter Erde

Rundreise-Programm 9. - 20. September 2018

 

1. Tag, So 9.9.18
Nach unserer Ankunft begeben wir uns direkt auf eine Zeitreise in die alte keltische Vergangenheit der smaragdgrünen Dracheninsel. Wir tauchen erst in die uralte megalithischen Anlage der Hills of Tara ein, auf dem der Schicksalsstein Lia Fáil steht und die alten Hochkönige von Irland ausgerufen wurden. Nachfolgend reisen wir zur berühmten 5.000 jährigen Anlage Brú na Bóinne mit seinen archäologisch wertvollen und mystischen Hügelgräbern Newgrange and Knowth, wo wir mit den keltischen Uranen von Irland Kontakt aufnehmen. Danach gehts mit diesen ersten tiefen Eindrücken zu unserem Übernachtungsort.
Übernachtung im 3* Ramada Hotel, Dundalk


2. Tag, Mo. 10.9.18
Nach einem üppigen irischen Frühstück gehts von Dundalk weiter Richtung Norden, wo wir unsere Zeitreise in die megalithische Zeit fortsetzen. Als erstes begeben wir uns in das Energiefeld des kleineren Ballymacdermot Court Tomb Steinkreises, um danach im wirklich eindrücklichen Ballynoe Steinkreis noch tiefer in die vorkeltische Kultur einzutauchen. Dabei durchqueren wir erst einen Feentunnel in die Anderswelt, bevor wir die Ebene mit dem jungsteinzeitlichen Doppelsteinkreis betreten können. Die fast ungestörte Energieanlage besteht immer noch aus 55 Steinwesen, die teilweise bis zu 1,80 m hoch sind. Tiefgreifende Eindrücke und Erlebnisse warten auf uns... Auf unserer Weiterfahrt zu unserem nächsten Übernachtungsort besuchen wir noch den 'Games of Thrones' Drehort Castle Ward mit seinen gothischen Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert und Walled Gardens (falls die Zeit dafür reicht, abhängig von unserem Aufenthalt in den Steinkreisen).
Übernachtung im 4* Ballygally Castle Hotel, Ballygally


3. Tag, Di. 11.9.18
Der heutige Tag ist den berührenden Naturenergien der Dracheninsel gewidmet. Wir verlassen unser schönes Schlosshotel und begeben uns weiter an die Nordost-Spitze Irlands. Unser erstes Ziel an diesem Tag ist der ehemalige Sitz des Earl of Antrim, die Burg Glenarm Castle mit seinen lieblichen Walled Gardens, wo auch alljährlich im Juli die berühmten Highland Games abgehalten werden. Hier dürfen wir uns schon mal die Schönheit der britischen Gärten bewundern. Bevor wir dann den nordöstlichsten Punkt Irlands, den Torr Head mit Blick auf Schottland und das berühmte Kap Mull of Kintyre, erreichen, begeben wir uns in den Glenariff Forest Park, und machen eine kleine Wanderung durch das 1.000 ha große Naturschutz-Waldgebiet zu den energetisierenden Wasserfällen Ess-na-Crub und Ess-na-Larach. Aufgeladen erreichen wir danach die Nordküste Irlands und tauchen in die beeindruckende Landschafts-Deva Giants Causeway ein. Die eindrucksvolle Atlantikbucht mit seinen großen, sechseckigen Basaltfelsen zeigt sich als ruhender Riese, der uns wohlwollend in seine ausgebreiteten Arme aufnimmt und mit seinen kraftvollen und heilsamen Naturenergien flutet. Nach einem langen Tag voller Naturepower gelangen wir nach einer Fahrt entlang der Nordküste schließlich zu unserem nächsten Übernachtungsort, wo wir zwei Nächte verweilen werden.
Übernachtung im 3* Mount Errigal Hotel, Letterkenny


4. Tag, Mi. 12.9.18
Heute unternehmen wir wieder eine Zeitreise in die jahrtausendjährige Vergangenheit der keltischen Smaragdinsel. Zuerst begeben wir uns in das historische Kultur- und Politikzentrum der frühirischen Herrscher, das Ringfort Grianán of Aileach, Sitz der Könige von Aileach, mit Blick über die nördliche Halbinsel Inishowen, wo wir den Hauch des alten Adels schnuppern. Auf unserer Weiterfahrt tauchen wir danach noch weiter in den keltischen Zeitstrom hinab und betreten nach dem Durchgang eines weiteren Feenweges in die Anderswelt den größten Megalithsteinkreis von Ulster, den An Bhealtaine. Es wird angenommen, dass er als einer der ersten Steinkreise vor 3000 v.Chr. aufgestellt wurde, und besteht aus 64 durchschnittlich 1,6 m hohen Steinwesen und hat einem Durchmesser von 44 m. Wie sein Name schon andeutet, ist er dem keltischen Fruchtbarkeitsfest Beltane gewidmet, und seine Energie flutet uns mit Lebensfreude und Lebenslust, aktiviert unsere unteren Chakren und die Verbindung zum Herzen von Mutter Erde. Danach fahren wir ausgelassen und seelig zu unserem Übernachtungsort zurück.
Übernachtung im 3* Mount Errigal Hotel, Letterkenny


5. Tag, Do. 13.9.18
Die heutige Etappe ist wieder erfüllt von den kraftvollen und wunderschönen Naturenergien der smaragdgrünen Dracheninsel. Als erste Station besuchen wir den größten Nationalpark Irlands, den Glenveagh National Park, der eine große Artenvielfalt und sogar Seeadler beherrbergt, und in dem sich auch die beiden höchsten Berge Donegals befinden, Mount Erigal und Slieve Snaght. Hier widmen wir uns nicht nur der schönen Landschaft, sondern besuchen auch das am Lough Veagh gelegenen Glenveagh Castle mit seiner viktoriansichen Gartenanlage. Auf unserer Weiterfahrt Richtung Süden besuchen wir danach den eindrücklichen Wasserfall Assaranca, und tanken uns an seiner starken Energie auf. Schließlich geht es weiter zu einen der höchsten Meeresklippen Europas, den Slieve League, mit ihrer gewaltigen Höhe von 600 m. Unsere letzte Etappe dieses seelisch sättigenden Tages bringt uns zu unserem nächsten Übernachtungsort.
Übernachtung im 3* Yeats Country Hotel, Rosses Point


6. Tag, Fr. 14.9.18
Von Sligo aus tauchen wir nochmals in die vorkeltische Geschichte von Irland ein. Nach einem Besuch des Carrockweel Megalithic Cemetery und eines Donkey Sanctuary in der Nähe des eindrücklichen Tafelberges Ben Bulben, eines der bekanntesten Berge Irlands, geht es weiter zum Glencar Wasserfall, wo wir uns von seiner feinen Kraft reinigen und stärken lassen. Auf unserem weiteren Weg Richtung Süden betreten wir anschließend die über 5000 Jahre alte Megalithstätte Carrowmore, welche mit einst über 80 Anlagen die konzentrierteste Anhäufung von Megalithanlagen auf der Dracheninsel ist. Hier haben wir nochmals die Möglichkeit, mit den Urahnen Kontakt aufzunehmen, und uns von der tiefen Vergangenheit der britischen Insel berühren und beschenken zu lassen. Danach fahren wir zu unserem nächsten Übernachtungsort.
Übernachtung im 4* Breaffy Resort Hotel, Castlebar


7. Tag, Sa. 15.9.18
Den heutigen Tag widmen wir wieder den mystischen Naturkräften der Dracheninsel. Die Fahrt von Castlebar bringt uns durch das bezaubernde Doolough Valley nach Leenaun, wo wir eine wunderschöne mehrstündige Bootsfahrt auf dem einzigen Fjord von Irland, dem Killary Harbour, unternehmen. Eindrücklich erheben sich die steilen Hügel entlang des Fjordes, die uns mit ihren unzähligen Grüntönen beglücken, und mit etwas Glück können wir hier sogar Otter und Delphine beobachten. Nach dieser eindrücklichen Bootsfahrt genießen wir in dem kleinen Städtchen erst einmal einen weltberühmten Irish Coffe, bevor unsere Reise weiter geht. Unser nächstes Ziel bringt uns zur ältesten irischen Benediktinerabeit Kylemore Abbey & Gardens, mitten in der zauberhaften Landschaft von Connemara. Die über 350 Jahre alte Abtei befindet sich inzwischen in dem idyllisch am Pollacappul Lake gelegene Schloss Kylemore, wo sich in einiger Entfernung die schönen viktorianischen Walled Garden über 3 ha erstrecken, in denen wir uns an der Schönheit der Blumenbeete und kreativen Arrangements laben dürfen. Schließlich bringt uns unser Bus zu unserem nächsten Übernachtungsort, wo wir zwei Nächte verbringen werden.
Übernachtung im 4* Menlo Park Hotel, Galway


8. Tag, So. 16.9.18
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung, und kann nach Wunsch mit verschiedenen Möglichkeiten erfüllt werden. Natürlich steht unser Bus und auch die Reiseleitung für unterschiedliche Besuche zur Verfügung:
- Entweder
in der bekannten Stadt Galway eine Sightseeing-Tour unternehmen, das Flair der alten irischen Stadt und seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf sich wirken lassen und sich natürlich mit den obligaten irisch-keltischen Andenken eindecken,
- Oder im 30 km2 großen Connemara National Park eine Wanderung in der wunderschönen Moor- und Heidelandschaften genießen und sich auf die Suche nach den zahlreichen 4000 Jahre alten Megalithanlagen und Menhire begeben.
Übernachtung im 4* Menlo Park Hotel, Galway


9. Tag, Mo. 17.9.18
Von Galway aus geht es nun durch die karge Karstlandschaft des 250 km2 großen Burren (steiniger Ort), der sich durch seine bizarre Wanderlandschaft und seinem Reichtum an archäologischen Anlagen auszeichnet. Hier besuchen wir erst die Aiwee Falknerei, wo wir uns  diesen faszinierenden Jagdvögeln erfreuen und eine Einführung in die Falknerei erhalten. Danach fahren wir zum über 5000-jährigen Poulnabrone-Dolmen (das Loch der Sorgen), einem beeindruckenden Druiden-Altar, wo wir uns mit den Geheimnissen der Anderswelt verbinden. Daraufhin folgt eine faszinierende Reise in die Tiefe von Mutter Erde in den Doolin Caves, in der sich mit über 7 m Länge der größte Stalaktit Europas befindet. Bevor es dann zu unserem nächsten Übernachtungsort geht, wo wir wieder zwei Nächte verbringen, lassen wir uns als krönender Abschluss von den spektakulären Steilklippen der Cliffs of Moher beeindrucken.
Übernachtung im 4* Falls Hotel, Ennistymon


10. Tag, Di. 18.9.18
Dieser Tag ist einem ganz besonderen Erlebnis gewidmet: Einer mehrstündigen Dolphin Tour im Shannon Delta. Dafür geht es von Ennistymon entlang der Westküste bis nach Carrigaholt, wo wir das eco-zertifizierte Boot von Dolphinwatch betreten und um die Loop Head Peninsula auf Delfin-Entdeckungsreise gehen. Dabei kommen wir nicht nur in das Vergnügen, zahlreiche von den über 200 Großen Tümmlern zu sehen, die im Mund der Shannonbucht leben, sondern können auch brütende Seevögel-Kolonien und Seelöwen beobachten, und die beeindruckenden Klippen und Höhlen der steilen Atlantikküste bestaunen. Auch lernen wir auf dieser Fahrt mehr über das Leben der in Irland ansässigen Delfine in ihrem natürlichen Habitat.
Übernachtung im 4* Falls Hotel, Ennistymon


11. Tag, Mi. 19.9.18
Nachdem wir bereits den Osten, den Norden und den Westen der smaragdgrünen Dracheninsel erkundet haben, geht unsere Reise nun am zweitletzten Tag wieder Richtung Osten. Auf dem Programm steht nochmals eine abschließende Zeitreise in die bedeutende Megalithstätte Hill of Uisneach, das geographische und spirituelle Zentrum des alten Irlands. Dieser heilige Ort der alten Kelten war vielen Gottheiten gewidmet und wurde als wichtiger Versammlungsplatz genutzt, für ausgelassene Beltanefeiern, als magischer Feuerkultort der Druiden u.v.m. In der Nähe befindet sich auch eine heilige Quelle der St. Brigit sowie ein Wunschbaum. In Uisneach erfahren wir einen abschließenden Höhepunkt durch die Welt unserer keltischen Urahnen und der Anderswelt und treten nochmals in Kontakt mit dem universellen Herzen von Mutter Erde. Schließlich fahren wir zu unserem letzten Übernachtungsort, das direkt an dem schönen Lough Ree liegt, und uns einen wundervollen Abschluss unserer einzigartigen Rundreise bescherrt.
Übernachtung im 4* Hodson Bay Hotel, Althone


12. Tag, Do. 20.9.18
Nun heisst es Abschied nehmen. Der Vormittag steht nochmals zur freien Verfügung. Nach einem abschließendes Gruppentreffen, wo wir uns nochmals über alle Erlebnisse unserer schönen Reise durch die smaragdgrüne Dracheninsel und in die Tiefe des 'universellen Herzens von Mutter Erde' austauschen können, bringt uns der Transfer zum Flughafen von Dublin für unseren Heimflug.

 

Startseite > REISEN > IRLAND-Reise > Rundreise-Programm