MANNA Monoatomisches Gold®
& weitere Monoatomische Elemente

Einnahmeempfehlung

 

Bitte schütteln Sie die Flasche vor der Einnahme. Nehmen Sie die Tropfen direkt unter die Zunge, und lassen Sie es einige Zeit im Mund, zur zusätzlichen Aufnahme über die Mundschleimhäute.

Beim alchimistischen Manna Monoatomisches Gold Elixier 10ml empfehlen wir 7 Tropfen pro Tag (abends vor dem Schlafengehen) direkt unter die Zunge. Wenn Sie der Alkohol stört, dann nehmen Sie es mit etwas Wasser verdünnt ein.

Bei den technologisch hergestellten Mono-Produkten empfehlen wir 2x10 Tropfen pro Tag (morgens nach dem Aufstehen & abends vor dem Schlafengehen) direkt unter die Zunge.

Bei schnellerem Abtropfen reichen die 10ml bzw. 30ml für einen Monat, die 100ml für 3-4 Monate. Sollten Sie hingegen langsam abtropfen, vergrößern sich die Tropfen. Sie nehmen dadurch eine höhere Dosis ein und der Inhalt ist schneller erschöpft.

Die optimale Zeit der Einnahme ist kurz vor dem Schlafengehen, da der Körper die Monoatomischen Elemente über Nacht am Besten verstoffwechseln kann, und auch das Unterbewusstsein im Schlaf für die Energie sehr empfänglich ist. Wer die Wirkung mehr tagsüber aktivieren möchte, nimmt die Tropfen kurz nach dem Aufstehen oder mittags ein.

Die empfohlene Tagesdosis kann individuell angepasst werden, hören Sie dabei auf Ihre Innere Stimme bzw. spüren Sie intuitiv. Bei manchen reicht eine kleinere Menge, andere möchten die Wirkung verstärken und nehmen das Doppelte oder mehr der empfohlenen Tagesdosis ein.

Die Einnahmedauer sollte mehrere Monate betragen (mind. 3-6 Monate), damit die Wirkung der Monoatomischen Elemente sich auch deutlich entfalten kann. Denken Sie daran, dass Sie Ihren aktuellen Seinszustand, sowohl physiologisch als auch psycho-energetisch, über Jahrzehnte aufgebaut haben, und die durch die Monoatomischen Elemente unterstützten Veränderungen und Erweiterungen sowohl eine gewisse Menge als auch Zeit benötigt. Zudem ist Ihre aktives Sein und Tun ein wichtiger Teil, damit Sie von deren ganzheitlichen Wirkungen profitieren können.

Sie können die Mono-Elemente auch direkt auf die Haut auftragen (pur oder in Salben), entweder mit Bezug auf ein bestimmtes Chakra oder Körperregion, wo Sie die Wirkung besonders erzeugen möchten.

Bei Kindern sollte man darauf achten, dass sie nicht zuviel bekommen und dann überdreht werden. Gerade bei hyperaktiven Kindern sollten sie langsam beginnen und die Wirkung erst beobachten. Beginnen Sie also mit 1-3 Tropfen (Manna) bzw. 3-5 Tropfen (techn. Mono) und steigern sie langsam die Dosis nach Gutdünken, ggf. mit ein wenig Wasser verdünnt.

Wichtig ist, dass Sie auf Ihren Körper bzw. Ihre Intuition hören. Da die Einnahme der Mono-Elemente langfristig zu sehen ist, spüren oder testen Sie nach Wochen/Monaten der Einnahme, ob Sie zwischendurch eine Pause brauchen. Da die Wirkung der Monoatomischen Elemente im Körper und in der Psyche viel „Arbeit“ verursacht, benötigen wir immer wieder Pausen von 1 bis mehreren Wochen.

Auch müssen Sie Ihre Zellen mit ausreichend Energie/hochwertigen Lebensmitteln versorgen, damit die Mitochondrien vermehrt ATP (Zellbrennstoff) erzeugen können. Aufgrund der hohen physischen und energetischen Ausstrahlung, insbesondere auf unsere DNS, kann unser Körper gefordert werden und benötigt u.U. mehr Energie. Sorgen Sie für ausgewogene, nährstoffreiche Ernährung und nehmen Sie ev. zusätzlich Nahrungsmittelergänzungen ein.

TIPP: Aktivieren Sie die Monoatomischen Elemente auf geistigem Wege. Seien Sie sich bewusst, dass es intelligente Lebewesen sind, die auf Ihre Gedanken und Gefühle reagieren, wenn Sie mit ihnen kommunizieren oder meditativ in Kontakt treten. So können Sie deren Wirkung zusätzlich zielgerichtet instruieren bzw. verstärken.

Mischungen: Sie können verschiedene Elemente auch mischen bzw. kombinieren, wir empfehlen jedoch nicht mehr als drei bis vier, weil es sonst zuviel sein könnte. Sie können wöchentlich oder täglich die unterschiedlichen Mono-Elemente abwechseln, oder eines in der Früh, eines am Mittag und eines am Abend (dann jeweils 1x 10 Tropfen) einnehmen.

Lagerung: Nicht bei starken Magnetfeldern oder im direktem Sonnenlicht aufbewahren. Im Sommer die technologisch hergestellten Monos ggf. im Kühlschrank lagern. Achten Sie bei diesen auch darauf, die Pipette bzw. Flüssigkeit nicht mit Speichel zu verunreinigen, insbesondere im Sommer.

 

Unterstützende Maßnahmen:
Bitte berücksichtigen Sie, dass aufgrund der Einnahme von Monoatomischen Elementen alle Bereiche des Menschen einer Beschleunigung und Erhöhung ausgesetzt sind. Deshalb empfehlen wir entsprechende Unterstützungen für Körper, Geist & Seele, damit die individuellen Veränderungen auch harmonisch und sanft integriert werden können:

- Nahrungsergänzung: Zitronensaft, Blütenpollen (u.a. Bienen-Produkte), Algen-Produkte, Vitamine und Mineralien, ATP (Glucose-Brennstoff für die Zellen bzw. Mitochondrien) u.a.
- Täglich ausreichend Sonnenlicht, Sauerstoff und 2 - 3 Liter reines gesundes Wasser.
- Naturaufenthalte, ausreichend Zeit für sich, Atemübungen, Yoga, Chi Gong oder Tai Chi, spirituelle “Heil- & Transformationsarbeit”, Fastenkuren, Stille und Ruhe sowie Meditation, Liebe, Sinnlich- & Zärtlichkeit.

Startseite >